Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris) [schwach giftig]

Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Familie: – Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Vorkommen: – Lehmboden mit etwas Kalk, Halbschatten bis Sonne
– lichter Buchen- oder Eichenwald
– unter Naturschutz, da weitgehend ausgerottet
Kennzeichen: – mehrjährig, 50 bis 80 cm hoch
– Blütezeit von Mai bis Juni
– Blüten sind überwiegend blau gefärbt, aber auch weiße,
 rotviolette oder blaue Blüten mit weißem Rand
Anwendung: – wirkt leberanregend, hautverschönernd, potenzanregend,
 fiebersenkend und entgiftend
– Tee bei Leber-, Gallenbeschwerden und gegen Krebs
– Teeaufguss äußerlich als Lotion bei Hautausschlag
– Akeleiwein gegen Impotenz
– in der Tiermedizin gegen das Aufblähen